Idomeni: Männer, Frauen und Kinder, die nichts mehr haben

Die 19-jährige Abiturientin Joanna Wolf engagiert sich für Flüchtlinge und hilft dort, wo die Not oft am größten ist. Zur Zeit ist sie im Flüchtlingslager in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze.

Ich bin seit zehn Tagen in Idomeni und ich erlebe Furchtbares hier. Am schlimmsten war der Tag vorgestern, als so viele Menschen aus dem Camp aufbrachen, um die Grenze zu erreichen. Aufgeschreckt von einem Flugblatt, das übrigens nicht von deutschen … Weiterlesen